Gutenbergstraße 5

67365 Schwegenheim

 

Telefon: 06344 - 93 62 55

E-Mail: info@RWA-Lueftung.de

Gutenbergstraße 5

67365 Schwegenheim

 

Telefon: 06344 - 93 62 55

E-Mail: info@RWA-Lueftung.de

Nachtauslüftung

Eine sehr effiziente Methode, die klimatischen Bedingungen in einem Raum zu verbessern, ist die Nachtauskühlung über die Fassade. Diese Form der Belüftung wird vornehmlich in Büro- und Geschäftshäusern angewendet. Die angesammelte Wärme wird nachts mithilfe der elektrisch gesteuerten Fenster nach außen geleitet.

 

Die Nachtauskühlung ist damit eine besonders umweltschonende Methode, um in großen Gebäuden tagsüber ein angenehmes Raumklima zu erzeugen.

 

Mit intelligenten Steuerungen und Fensterantrieben von D+H realisieren Sie modernste Konzepte zur Nachtauskühlung.

Lesen Sie mehr zu den Lüftungsarten:

Einseitige Lüftung:

 

Bei der einseitigen Lüftung wird im Unterschied zur Quer-, Hybrid- oder kaminähnlichen Lüftung nur ein kleiner Teil des Gebäudes gelüftet, wie zum Beispiel einzelne Büros. Da es nur auf einer Seite Fensteröffnungen gibt, ist Wind eine wesentliche Voraussetzung.

 

Während der Sommerzeit kann das Fenster tagsüber geöffnet bleiben. Eine gute Innenluftqualität wird durch den Austausch von warmer Innenluft durch frische Außenluft gesichert. Bei kalter Außenluft im Winter kann das Fenster dagegen nicht über eine lange Zeitspanne geöffnet bleiben. Es wird vielmehr für kurze Zeit weit geöffnet, sodass ein kompletter Luftaustausch innerhalb eines kurzen Zeitraums sichergestellt ist. Damit ist die einseitige Lüftung während des Winters sehr effizient.

 

Das D+H Produktportfolio umfasst Fensterantriebe und Steuerungen für die kontrollierte natürliche Lüftung. Unsere Produkte unterstützen optimal Ihre Planungen nach gängigen Green-Building-Zertifizierungen wie LEED oder DGNB.

 

Zu den Produkten:

Querlüftung:

 

Bei der Methode der Querlüftung werden die Fenster auf beiden Seiten eines Raums geöffnet. Die entstehenden Windkräfte erzeugen einen Druckausgleich zwischen der windzugewandten und der windabgewandten Seite des Gebäudes. Außenluft strömt durch die geöffneten Fenster auf der windzugewandten Seite durch das Gebäudeinnere und verlässt das Gebäude durch die Fenster auf der windabgewandten Seite. Es entsteht ein frisches, komfortables Innenklima.

 

Für den optimalen Luftstrom haben die Fenster auf der windzugewandten Seite eine kleinere Öffnungsweite als die Fenster auf der windabgewandten Seite. Dadurch entsteht kein extremer Luftzug, was für die anwesenden Personen besonders komfortabel ist.

Das D+H Produktportfolio umfasst Fensterantriebe und Steuerungen für die kontrollierte natürliche Lüftung. Unsere Produkte unterstützen optimal Ihre Planungen nach gängigen Green-Building-Zertifizierungen wie LEED oder DGNB.

 

Zu den Produkten:

Hybridlüftung:

 

Wenn die natürliche Lüftung allein keine akzeptable Verbesserung der thermischen und raumlufthygienischen Situation herbeiführt, wird unterstützend ein mechanisches Lüftungssystem angewandt, bei Bedarf auch in Verbindung mit Kühlung.

Eine weitere Lüftungsvariante in Kombination mit mechanischen Lüftungssystemen ist das Ansaugen frischer Außenluft über geöffnete Fenster. Somit kann auch bei suboptimalen Klimabedingungen für die natürliche Lüftung, z. B. bei fehlenden Druckdifferenzen durch Windstille und/oder Temperaturgleichheit, ein ausreichender Luftwechsel im Gebäude sichergestellt werden.

 

Letztendlich können mit der Hybridlüftung die Vorteile der kontrollierten natürlichen Lüftung und der ventilatorgestützten Lüftung kombiniert werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

 

Zu den Produkten:

Kamineffekt:

 

Bei der Lüftung mithilfe des Kamineffekts verlässt warme Luft durch Öffnungen im oberen Stockwerk das Gebäude. Zuluft tritt durch Fensteröffnungen in den unteren Stockwerken ein. So wird Frischluft in das Gebäude gesogen, die durch den daraus resultierenden natürlichen Luftstrom die warme, verbrauchte Luft ersetzt. Der dabei notwendige Druckausgleich variiert mit der Höhe eines Gebäudes und den Temperaturunterschieden zwischen Innenraum- und Außenluft.

 

Ist es außerhalb des Gebäudes warm und sind die Außen- und die Innentemperatur praktisch identisch, ist der Druckunterschied verhältnismäßig klein. Je höher ein Gebäude ist, umso niedriger muss der Temperaturunterschied sein, um den typischen Druckausgleich zu haben. Der Kamineffekt eignet sich sehr gut für die Nachtauskühlung eines Gebäudes.

 

Das D+H Produktportfolio umfasst Fensterantriebe und Steuerungen für die kontrollierte natürliche Lüftung. Unsere Produkte unterstützen optimal Ihre Planungen nach gängigen Green-Building-Zertifizierungen wie LEED oder DGNB.

 

Zu den Produkten: